20. Juli 2017

  • AKTUELLES

    Geld für gute Noten: Das ist ein Fehler!

    Experten sehen finanzielle Belohnung für Kinder kritisch

    Zu Schulschluss greifen Eltern für ein gutes Zeugnis der Sprößlinge gerne ins Geldbörsel. Doch Experten der Schuldnerberatung warnen: Geld ist nicht unbedingt die richtige Lobpreisung! Gute Leistungen finanziell zu belohnen sei problematisch. Das führe unter Geschwistern schnell zu Streit, besonders wenn die Begabungen unterschiedlich sind. Kinder empfinden Geld für hervorragende Zensuren als ungerecht, da sich schwächere Schüler oft mehr anstrengen müssen und keine so guten Noten erreichen. Viel wichtiger wäre es, so die Schuldnerberater, Kindern und Jugendlichen ab dem Schuleintritt regelmäßig Taschengeld zu spendieren. Nur so könne der Nachwuchs den richtigen Umgang mit Geld lernen. Leider kommt das Taschengeld aber aus der Mode. Diese problematische Entwicklung ist mit ein Grund dafür, dass 20 Prozent der Klienten der Schuldnerberatung jünger als 25 Jahre sind.

  • AKTUELLES

    G’riß um kostenlose Alarmgeräte

    Mit dieser Aktion traf die Stadt Wels den Nagel auf den Kopf: Sie hat kostenlos 1.000 Taschenalarme verteilt. Innerhalb von zwei Tagen waren die handlichen Geräte, die im Ernstfall durch ein schrilles Signal Angreifer, Diebe oder Einbrecher vertreiben sollen, weg. Vor allem Mädchen und Frauen haben sich um die Alarmgeräte gerissen. Nun überlegen die Stadtverantwortlichen, die im Vorjahr schon einmal 500 Taschenalarme verschenkt haben, eine Wiederholung der Aktion.

  • AKTUELLES

    HTLs sind der Renner

    Im Industrieland Oberösterreich sind Höhere Technische Lehranstalten der große Renner. Im Herbst wird erstmals die 12.000-Schüler-Marke übertroffen werden. In keinem anderen Bundesland gibt es mehr HTL-Schüler. Dieser Schultyp ist auch deshalb so beliebt, weil hier auf Praxisnähe großer Wert gelegt wird. Das erleichtert später den Schülern den Einstieg in die Arbeitswelt.

  • KOMMENTAR

    Ist schon Fasching?

    von Manfred Radmayr

  • FREIZEIT

    Ennser Konzertsommer: Eintritt frei!

    Die Stadt Enns wird diesen Sommer wieder zur Città Musica: Der Hauptplatz, einer der schönsten Österreichs, verwandelt sich in eine stimmungsvolle Konzertarena.

  • AKTUELLES

    Jetzt droht eine Borkenkäfer-Plage

  • GESUNDHEIT

    Wundversorgung ist wunder Punkt

  • GESUNDHEIT

    „Pflegekräfte müssen entlastet werden“