18. April 2019

  • AKTUELLES

    Dem Krebstod davongelaufen!

    Krankenschwester meisterte zwei Krisen

    An ihrem 26. Geburtstag erhielt eine Steyrer Krankenschwester die Diagnose, vor der sich jeder Mensch fürchtet: Krebs! Doch es kam noch schlimmer. Ihr Lebensgefährte, der ihr in dieser schweren Zeit Kraft und Mut gegeben hatte, starb vier Monate später bei einem Unfall. „Ich habe keine Zukunft mehr, wofür soll ich noch kämpfen und gesund werden?“, dachte Elisabeth Brandner damals. Heute ist die gebürtige Mostviertlerin 35 Jahre alt, gesund und mit einem neuen Partner glücklich. Den schwierigen Weg bis hierher hat Elisabeth Brandner in dem berührenden Buch „BEGINNERin“ zusammengefasst. Der Sport spielte dabei eine entscheidende Rolle. Sie fand Laufschritt für Laufschritt wieder ins Leben zurück. Elisabeth ist quasi dem Krebstod davongelaufen.

  • AKTUELLES

    Was ist der richtige Sport für ihr Kind?

    Einfache Tests als Entscheidungshilfe

    In Oberösterreich ist etwa jedes fünfte Kind im Alter von 6 bis 14 Jahren zu dick. Fast die Hälfte von ihnen ist krankhaft übergewichtig. Zum richtigen Körpergewicht verhilft Bewegung. Ein analytisches Programm mit einfachen Tests zeigt, welche Sportart die richtige für ihr Kind ist.

  • AKTUELLES

    Theologe aus Bad Hall hilft Straßenkindern

    Salvador ist eine Drei-Millionen-Einwohner-Metropole im Nordosten von Brasilien. Zwei Drittel der Bevölkerung leben hier in Elendsvierteln. Seit 21 Jahren lebt auch der Theologe Helmut Schned aus Bad Hall in dieser Stadt. Der 59-Jährige kümmert sich um Straßenkinder. Derzeit hat der Oberösterreicher 800 gestrandete Kinder und Jugendliche unter seinen Fittichen. Ein Team von 80 Mitarbeitern hilft Helmut Schned, die Straßenkinder aus dem Teufelskreis von Gewalt, Drogen und Kriminalität herauszuholen.

  • AKTUELLES

    37 Jahre alter Renault R4 bewährte sich als Wüstenschiff

    Junge Marchtrenker bei Rallye-Abenteuer ohne Panne

    Sicher wie auf einem Kamel, also einem Wüstenschiff, schaukelte ein junges Ehepaar aus Marchtrenk in einem 37 Jahre alten Renault R4 durch die Sahara nach Marrakesch. Bei dem Rallye-Abenteuer mit dem Oldtimer über 8.429 km hatten die Marchtrenker keine einzige Panne. Bild: Sarah und Peter Uhlik kamen mit ihrem R4 mit der Startnummer 966 in der Wüste hervorragend zurecht.

  • KOMMENTAR

    Auf die Barrikaden!

    von Manfred Radmayr

  • AKTUELLES

    Nächste Runde im Waldstadion-Krimi

    Paschinger Bürgerinitiative hofft auf Ende der Rodungspläne

    Diesen Donnerstag, eine Woche nach dem Tag des Waldes, entscheidet der Paschinger Gemeinderat, ob das Waldstadion im Ortsteil Wagram auch weiterhin den Namen Waldstadion verdient oder 2,5 Hektar Baumbestand gerodet werden. Eine Bürgerinitiative hofft, dass die Kommunalpolitiker die Rodungspläne verwerfen. Die Geheimniskrämerei der Verantwortlichen macht den Fall zu einem Krimi.

  • AKTUELLES

    Heuer stehen in allen Landesteilen 100 tolle Natur-Touren zur Auswahl

    157.000 Besucher genossen in zehn Jahren das „Naturschauspiel“

    Vor zehn Jahren wurde in Oberösterreich das „Naturschauspiel“ ins Leben gerufen. 156.623 Besucher haben bisher dieses Angebot genützt, um die Vielfalt unserer Landschaft kennen zu lernen. Auch heuer stehen in allen Landesteilen wieder tolle Natur-Touren zur Auswahl.

  • AKTUELLES

    Pater marschierte in 50 Tagen nach Rom

    Pater Mag. Ferdinand Karer am Marsch nach Rom an der italienischen Grenze.

  • AKTUELLES

    Landespolitik ruft den Artenschutz aus

    „Blauer Blitz“ ist Blume des Jahres

    Etwa 45.000 Tierarten existieren in Österreich. 80 Prozent davon sind Insekten. Vielen von ihnen geht es an den Kragen. Vereinheitlichte Landwirtschaft, Pestizide, aufgelassene Bergwiesen, Lichtverschmutzung… sorgen dafür. Die Landespolitik hat den Artenschutz ausgerufen.