20. Januar 2020

  • AKTUELLES

    Linzer Ordensfrau kämpft gegen Menschenhändler

    Die moderne Sklaverei reicht bis nach Oberösterreich:

    Die Österreicher haben für Weihnachten wieder viel Geld ausgegeben. Der Handel freut sich über einen Umsatz in der Höhe von etwa 1,7 Milliarden Euro (+ 1,5 %). Das ist allerdings nur ein Pappenstiel zu dem, was im Menschenhandel umgesetzt wird. „Die Ware Mensch bringt weltweit einen Jahresumsatz von geschätzten 99 Milliarden Dollar (89 Milliarden Euro),“ weiß die Salvatorianer-Schwester Maria Schlackl aus Linz. Die 67-jährige Ordensfrau und Oberösterreichs Provinzvikarin engagiert sich seit fünf Jahren gegen die moderne Sklaverei, der vor allem Frauen ausgesetzt sind. Sie werden sexuell und finanziell ausgebeutet. Auch in Oberösterreich. Maria Schlackl, aufgewachsen in einer christlichen Familie in Waizenkirchen, ist für die Öffentlichkeitsabeit der internationalen Hilfsorganisation „Solwodi“ in Österreich zuständig. „Solwodi“ steht für „Solidarity with women in distress“, also für „Solidarität für Frauen in Not“. Um diese Solidarität und für Spenden zur Integration von Opfern von Menschenhändlern wirbt Sr. Maria unter anderem in Vorträgen, zu denen man sie gerne einladen kann (Telefon 0664/ 9369512).

  • AKTUELLES

    Anna und Matthias liefern tolle Show

    Anna Sturm (22) und Matthias Feichtinger (24) aus Traun sind zwei Wirbelwinde, die auf der Tanzbühne zum Show-Tornado werden: Das Duo ist Österreichs bestes Rock’n’Roll-Akrobatik-Paar im Free Style und belegte bei den Weltmeisterschaften in Moskau (Foto) den hervorragenden 11. Platz. Für ihre Weltklasseleistungen trainieren die Jus-Studentin Anna und der Marketing-Student und MIBA-Mitarbeiter Matthias seit sechs Jahren gemeinsam beim Rock’n’Roll & Boogie Woogie Club Top Show ASKÖ Traun, und zwar viermal pro Woche tänzerisch plus ein- bis zweimal Ausdauer- und Fitnessprogramm.

  • AKTUELLES

    Sterbehilfe wird großes Thema 2020

    „Ich bin wahrscheinlich der Österreicher, der sich am meisten wünscht, dass es bald eine neue Bundesregierung gibt,“ sagt der Jurist und Buchautor Dr. Peter Frömmel aus Wels. Der 67-Jährige will 2020 österreichweit eine Initiative für einen würdevollen, selbstbestimmten Tod starten. Für eine entsprechende Petition und Unterschriftenaktion braucht Frömmel einen Ansprechpartner in der Regierung. Derzeit stellt der Welser Aktivist ein Proponenten-Komitee zusammen, dem auch eine Ärztin angehört.

  • AKTUELLES

    Brandgefahr ist jetzt am größten!

  • AKTUELLES

    Bürgerinitiative läuft gegen Windmühlen

  • JUGEND/ BILDUNG

    Linzer Technikum öffnet am 10./11. Jänner seine Türen

    Herzlich willkommen in der HTL Paul-Hahn-Straße!

    Mit 1.800 Schülern und mehr als 200 Lehrern ist das Linzer Technikum (LiTec) eine der größten Schulen Oberösterreichs. HTL, Fach- und Abendschule punkten mit hoher Ausbildungsqualität und Angebotsvielfalt. Machen Sie sich selbst ein Bild davon - an den Tagen der offenen Tür am 10. und 11. Jänner 2020. Herzlich willkommen!