20. Juli 2017

JUGEND/ BILDUNG

PTS Enns: Hier lernen die Jugendlichen für’s Leben!


Die Schülergruppe des Fachbereichs Bau/Holz verbrachte vor einigen Wochen einen interessanten Arbeitstag in der Bauakademie OÖ. Die angehenden (Maurer-)Lehrlinge erledigten die Aufgaben (Mauern, Eisenbiegen, Kaminmauern, Verputzen) mit Bravour. Dass angesichts der ungewohnten Arbeitsmittel und -geräte oft mehr Mörtel an der Kleidung als auf der Wand haftete, nahmen die Schüler mit Humor. Der Schlusstenor der Schülergruppe war eindeutig: „Fahr’n ma do eh nu amoi her?!”

In der Polytechnischen Schule (PTS) Enns sehen sich Lehrer als Helfer, Berater und Trainer. Frontalunterricht gehört der Vergangenheit an. Das Arbeitsklima ist entspannt. Hier lernen die 75 Jugendlichen für’s Leben. Die acht Lehrer ziehen an einem Strang: Wichtig ist ihnen Pünktlichkeit, Kommunikation der Schüler untereinander, Stärkung ihrer Persönlichkeit - und: Es muss allen gut gehen!

Internet-Recherchen, Arbeiten wie in Studienbibliotheken, Teilprüfungen zu selbstgewählten Terminen gehören an der „University of Poly”, wie die Ennser PTS auch genannt wird, zum Schulalltag. Kurz: Mit den Jugendlichen wird ganzheitlich gearbeitet, um ihre Stärken zu fördern, Defizite zu verringern!

Es gibt folgende Fachbereiche: Elektrotechnik, Mechatronik, Metalltechnik, Bau, Holz, Büro, Handel, Dienstleistung und Tourismus. Hier werden Wege zum Lehrberuf und zur Lehre mit Matura in HTL, HAK und HASCH geebnen. Von 10. bis 12. Februar finden „Berufspraktische Tage” statt. Infos: PTS Enns, Hanuschstr. 25, 07223/815151.