20. Juli 2017

JUGEND/ BILDUNG

Junge Menschen mit Migrationshintergrund werden zur Matura begleitet

„START Oberösterreich”-Stipendiaten: Vorbilder für gelebte Integration!


Bildungslandesrätin Mag. Doris Hummer und Dr. Bernhard Marckhgott, Leitung Public Affairs der Raiffeisenlandesbank OÖ, mit den 6 „START Oberösterreich”-Stipendiaten.

Nach dem erfolgreichen ersten Jahr der „START Oberösterreich“-Initiative geht das Stipendienprogramm für Jugendliche mit Migrationshintergrund in die nächste Phase. Sechs weitere junge Menschen wurden in dieses spezielle Förderprogramm aufgenommen. Insgesamt werden damit 13 Jugendliche als VollstipendiatInnen auf ihrem Weg zur Matura begleitet und unterstützt.

Das Projekt START Oberösterreich wird von Raiffeisenlandesbank und Land OÖ getragen. Als Paten der Stipendiaten, die sich an der Finanzierung beteiligen, fungieren die Industriellenvereinigung Oberösterreich, Energie AG, OÖ Versicherung, AMAG, Bundesministerium für Inneres, Hofer KG, Hypo OÖ, Rosenbauer, T-Mobile und Vivatis.

Die Eckpunkte des Programms: Neben 100 Euro monatlichen Bildungsbeitrag sowie einem Laptop werden die Jugendlichen durch die Schulzeit begleitet und es werden Schlüsselqualifikationen für ihre schulische und berufliche Laufbahn vermittelt. Besonderes Augenmerk gilt der ständigen Begleitung und Betreuung. Nähere Infos: www.start-stipendium.at