25. November 2017

AKTUELLES

Missionarin aus Neukirchen am Walde trotzt Bürgerkrieg im Kongo

Nonne bittet um Hilfe


Kinderbetreuung im Kongo. Schwester Irene Haider will einen von Rebellen zerstörten Kindergarten für 200 Kinder wieder aufbauen. Von der Diözesan-Missionsstelle Linz erhielt sie 4.000 Euro, 3.000.- fehlen ihr noch.

Seit Jahrzehnten arbeitet Schwester Irene Haider aus Neukirchen am Walde als Missionarin Christi in der Demokratischen Republik Kongo. 15 Jahre lang war sie Krankenschwester und Hebamme in der südlichen Diözese Bokungu-Ikela mitten im Tropischen Regenwald. Dort gibt es keinen Strom, keine Straßen, nur schiffbare Flüsse und größte Armut. Schwester Irene kämpfte hier gegen Malaria, TBC, AIDS - und den Bürgerkrieg.
Derzeit arbeitet die oberösterreichische Ordensfrau in Kinshasa, von wo aus sie sich um den Wiederaufbau eines von Rebellen zerstörten Kindergarten in Bokungu-Ikela kümmert. Dafür fehlen ihr noch 3.000 Euro, die sie via Missionstelle der Diözese Linz als Spenden von ihren Landsleuten erbittet. Spendenkonto Missionsstelle: IBAN AT71 5400 0000 0038 3117.