19. September 2017

GESUNDHEIT

Wundversorgung ist wunder Punkt


Die fachgerechte Behandlung von Wunden ist wichtig, um eine bestmögliche Heilung zu gewährleisten und diese zu beschleunigen. Das gilt für Biss-, Schnitt- und Brandwunden aber auch für Druckgeschwüre und Operationswunden. 250.000 Österreicher leidet an chronischen Wunden. Jährlich kommen 68.000 Patienten hinzu. Alleine diese Patientengruppe benötigt etwa 40 Millionen Verbandswechsel pro Jahr.
Die meisten Patienten lassen den Verband beim niedergelassenen Arzt oder im Spital wechseln. In Linz gibt es jetzt eine professionelle Alternative. Dirk Weißgerber (Bild) hat in der Stifterstraße seine Wundgesund-Ordination eröffnet. Der 54-Jährige ist diplomierter Krankenpfleger, arbeitete im Spital der Elisabethinen auf der Hautabteilung und machte die Fachausbildung zum Wundmanagement. Weißgerber gilt als ein Vorreiter der modernen Wundversorgung, der auf neueste Medizintechnik zurückgreift und weiß, „dass nur 15 Prozent aller Wundpatienten optimal versorgt werden.“