26. September 2018

AKTUELLES

Geldinstitut übernahm Patenschaft für zwölf Stöcke

Sparkasse als Bienenretter


Bienenschutzaktion im Großraum Steyr und Mostviertel (von links): Sparkasse OÖ-Regionalleiter Klaus Losbicher, Sparkasse OÖ-Filialdirektor Franz Hochwallner mit Mitgliedern des Imkervereins Stadt Haag und dessen Obmann Franz Palmetshofer (knieend).

Symbolhaft für ihre nachhaltige Geschäftsphilosophie engagiert sich die Sparkasse OÖ bei der von den OÖ-Nachrichten initiierten Bienenschutzaktion. Das Geldinstitut hat die Patenschaft für zwölf Bienenstöcke übernommen, die bei Imkern in Oberösterreich und im westlichen Mostviertel stehen. Weiters wurde vor dem Sparkassen-Businesss-Center in Linz/Urfahr für die Bienen eine „Tankstelle“ angelegt, also eine Blumenwiese gesät. „Unter unseren Mitarbeitern sind auch viele Bienenzüchter,“ sagt Pressesprecher Roland Öhler.
Generaldirektor Dr. Michael Rockenschaub: „Die Biene und die Sparkassenidee stehen in enger Verbundenheit. Seit der Gründung der Sparkassen 1819 symbolisiert die fleißige Biene die Botschaft: arbeite, sammle und vermehre. Sichtbar unter anderem durch den Bienenkorb im Linzer Fenster des Neuen Doms und über dem Sparkasse-Portal an der Linzer Promenade.“

Bienenschutzaktion in Wels: Sparkasse OÖ-Filialdirektor Markus Nörpel mit Imker Florian Peterstorfer.

Bienenschutzaktion im Großraum Linz: Sparkasse OÖ-Filialdirektor Dominik Englstorfer  mit Imker Wilhelm Leitner aus Alberndorf.