26. September 2018

JUGEND/ BILDUNG

Für 210.000 Landsleute enden neun Wochen Ferien

In wenigenTagen ist sie wieder aus und vorbei, die schulfreie Zeit. Für 210.000 Landsleute gehen neun Wochen Ferien zu Ende. Ab 10. September füllen wieder etwa 190.000 Schüler und 20.000 Lehrer die oberösterreichischen Klassenzimmer.
Für die meisten von ihnen ist der Schulanfang schon Routine, doch 14.628 Erstklassler fiebern einer Premiere entgegen. Das sind um 231 Mädchen und Buben mehr als im September 2017.  Neu ist auch, dass Kinder ohne Deutschkenntnisse oder mit sehr großen Sprachschwierigkeiten in Deutschklassen zusammengefasst und speziell unterrichtet werden.
Insgesamt gibt es in Oberösterreich 976 Schulen, darunter sind 50 Gymnasien. Etwa die Hälfte aller Lehranstaltensind Volksschulen. Nachdem bis vor einigen Jahren für Lehrer Stellenangebote Mangelware waren, gibt es jetzt fast in allen Schultypen einen Lehrermangel oder man steht kurz davor. Die Ursachen dafür liegen in einer Pensionierungswelle und in vermehrten pädagogischen Aufgaben.