11. Dezember 2018

AKTUELLES

Mehr Ernährungsbildung soll Besserung und Gesundheit bringen

Jeder fünfte Schüler ist zu dick!

Die schulärztliche Untersuchung 2016/2017 hat es aufgezeigt: Jeder fünfte oberösterreichische Schüler ist zu dick. Im Detail: 10,8 % der Kinder und Jugendlichen zwischen der 1. und 8. Schulstufe sind übergewichtig, 9,1 % sind adipös, leiden also an Fettsucht.
Noch schlechter sieht es bei den jüngeren Erwachsenen zwischen 19 und 25 Jahren aus. Hier sind 25,8 % der Männer und 15,1 % der Frauen übergewichtig, 5,4 % der Männer und 6,8 % der Frauen adipös.
Um eine Besserung zu erreichen, soll die Ernährungsbildung in Oberösterreich verstärkt und das Bewusstsein für gesunde Ernährung und heimische Lebensmittel geweckt werden, so Gesundheitslandesrätin Mag. Christina Haberlander, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Landesbäuerin Annemarie Brunner.