21. Oktober 2018

AKTUELLES

NEOS kritisieren „Geheimaktion“ bei LASK-Stadion

„Wir sind voll im Zeitplan!“ Mehr hört man aus der LASK-Führung nicht, wenn es um des Stadionbau des Fußballklubs geht. Diese „Geheimaktion“ kritisiert der Linzer NEOS-Gemeindrat Lorenz Potocnik: „Der Gemeinderat als höchstes Gremium der Stadt weiß eigentlich gar nichts und tappt im Dunkeln. Das ist absolut inakzeptabel, da die private LASK GmbH sehr hohe Erwartungen an die öffentliche Hand hat. Nicht nur zehn Millionen Förderung durch die Stadt stehen im Raum, auch zweistellige Millionenbeträge für Infrastruktur und Folgekosten kämen auf die öffentliche Hand zu.“ Insgesamt rechnet Potocnik bei der LASK-Arena für die Stadt mit Kosten bis zu 40 Millionen Euro.
Die NEOS stellten den Antrag, dass das Stadionprojekt im Gemeinderat vom LASK vorgestellt und dann diskutiert wird. Auch einen Standortvergleich soll es geben.