18. April 2019

Jungfrau schwebt über Theaterbühne

Das Eferdinger Theaterkistl bringt den Boulevard-Klassiker „Die schwebende Jungfrau“ auf die Bühne im Kulturzentrum Bräuhaus. Dabei dreht sich alles um eheliche Treue und Doppelmoral. Ein Stück zum Zerkugeln, bei dem kein Auge trocken bleibt. Lachgarantie!


Ein Ehepaar und seine Tochter: Ramona Frandl, Hans Auer und Katharina Huemer (von links) in der turbulenten Komödie.

Mit seinem heurigen Programm will das Eferdinger Theaterkistl wieder unter Beweis stellen, dass es zu den besten Laien-Schauspielgruppen Oberösterreichs zählt.
Die Kult-Komödie „Die schwebende Jungfrau“ von Franz Arnold und Ernst Bach wird unter der Regie von Daniela Wagner-Höller im Stile der 20er-Jahre inszeniert und verspricht, ein richtiger Schenkelklopfer zu werden.
Hans Auer, Wolfgang Frimmel und Manfred Schauer verkörpern in dieser turbulenten Komödie den Ehrenmann, Mustergatten und Pantoffelheld. Nach 30 Jahren Ehe wagt der Pantoffelheld den Seitensprung, entlarvt sich der Ehrenmann als Frauenheld, während der untadelige Mustergatte als Sündenbock herhalten muss.
Die Frauen der drei Herren verkörpern den Hausdrachen, die Anstandsdame und das Unschuldslamm, gespielt von Andrea Hehenberger, Ramona Frandl und Katharina Huemer.
Die Aufführungstermine im Kulturzentrum Bräuhaussind am 30. März sowie 5. und 6. April  jeweils um 19.30 Uhr sowie am 31. März um 16 Uhr. Karten im Vorverkauf kosten 12 Euro, an der Abendkasse 14 Euro. Die Kartenhotline lautet: 0664/75101310.
„Hallo“ verlost 3 x 2 Karten für die zwei April-Aufführungen der Komödie in Eferding. Schreiben Sie bis 1. April eine E-Mail an , Kennwort: Theaterkistl.