16. Juli 2018

  • Juli 2018

  • AKTUELLES

    Mars ist zum Greifen nahe und totale Mondfinsternis

    Der Sternenhimmel bietet diesen Sommer zwei Glanzlichter:

    Der Sternenhimmel hat diesen Sommer viel zu bieten. So sieht man derzeit mit freiem Auge die vier hellen Planeten Venus, Jupiter, Saturn und Mars. Der „Rote Planet“ kommt uns bis September so nahe wie in den letzten 60.000 Jahren nur 2003. In einer Entfernung von 57,6 Millionen Kilometern ist er durchs Teleskop fast zum Greifen. „Leider hat sich Ende Mai in der Mars-Atmosphäre ein Wirbelsturm entwickelt, so dass man derzeit keine Details des Planeten sehen kann, aber vielleicht bessert sich das noch,“ sagt Erwin Filimon, der Obmann des Astronomischen Arbeitskreises Salzkammergut. Am 27. Juli gibt es ein weiteres Glanzlicht am Firmament: eine totale Mondfinsternis. Ihre „Totalität“ dauert von 21.30 bis 23.13 Uhr. Spektakuläre Mondfinsternis über einem Bauernhof in Nußbach am Attersee. Aufgenommen hat das Bild oben Berhard Hubl vom Astronomischen Arbeitskreis Salzkammergut am 15. Juni 2011 (Foto: Bernhard Hubl/Astronomischer Arbeitskreis Salzkammergut, Sternwarte Gahberg)

  • AKTUELLES

    Blume mit Ausblick

    Eine schöne Laune der Natur zeigt uns dieses Bild: eine Sonnenblume mit Ausblick. Im Obstgarten am Hof von Gertraud und Leopold Wiesinger im Ortsteil Ipfdorf von Asten bei Linz wächst die Sonnenblume in luftiger Höhe aus einem großen Birnbaum heraus und gedeiht prächtig. Möglicherweise hat ein Vogel den Samen in der Baumspalte „angepflanzt“. Dass sich diese Sonnenblume so schön entfaltet, ist auch deshalb überraschend, weil diese Pflanzenart in der Wachstumsphase sehr lichtabhängig ist, dieses Astener Exemplar aber quasi im Schatten des Birnbaums aufwächst.

  • AKTUELLES

    Linzer Technikum: 125 Abendschüler schafften Matura

  • AKTUELLES

    Swimming-Pool schwebt in den 22. Stock

    Hier wird wichtiger Aufputz für eine der teuersten Wohnungen von Linz geliefert:

    Diese Wohnung gibt es nicht zum Diskontpreis: Im 22. Stock des Lux-Towers in Linz entsteht eine der teuersten Wohnungen der Landeshauptstadt und von ganz Oberösterreich. Das Penthouse kostet Millionen, den gerade angelieferten Swimming-Pool nicht eingerechnet. Per Hebebühne und Kran ging es mit dem Schwimmbad in den 22. Stock nach oben.

  • AKTUELLES

    Sparkasse als Bienenretter

    Geldinstitut übernahm Patenschaft für zwölf Stöcke

  • AKTUELLES

    Omas und Opas lasen 800 Stunden

  • AKTUELLES

    Junge Frau aus Ansfelden ist bester „schwarzer Mann“